logo

Weihnachtszeit :


Trotz aller Warnungen kommt es  Jahr für Jahr zur Weihnachtszeit
zu Zimmer- und Wohnungsbränden durch Unachtsamkeit und unsachgemäßen Umgang mit Kerzen.

Häufige Brandursachen:

· Kerzen zu nah an brennbaren bzw. leicht entzündlichen Gegenständen. 
· Keine bzw. Verwendung von brennbaren Kerzenhaltern.
· Zu weit abgebrannte Kerzen, insbesondere bei trockenen Gestecken.
· Kleinkinder ziehen mit der Tischdecke den Adventskranz oder
  Gesteck herunter.
· Verlassen des Raumes trotz brennender Kerzen.
· Wachskerzen stecken nicht senkrecht im Kerzenhalter.
· Umkippen oder Umstoßen des Weihnachtsbaumes

Tipps zur Brandverhütung:

· Ausreichenden Abstand zu brennbaren bzw. leicht entzündlichen Gegenständen einhalten
  Dazu gehören z.B. Vorhänge ( Luftzug beachten ! ), Möbel, Verkleidungen, Dekorationen.

· Für Gestecke und Kränze nur nichtbrennbare Unterlagen verwenden.

· Keine brennbaren Stoffe ( z.B. Papier, Watte... ) als  Baum- oder Gesteckschmuck verwenden. 

· Kerzen sicher auf nichtbrennbaren Haltern ( mit Kugelgelenk und Wachsauffangschale ) so
  anbringen, dass Äste nicht in Brand geraten können. Kerzen nie ganz abbrennen lassen.

· Kerzen am Christbaum von oben nach unten anzünden und von unten nach oben auslöschen.
 
· Dürre Äste bzw. Bäume entfernen, da deren Abbrand mit rasanter Geschwindigkeit
  erfolgt. Keinesfalls mehr Kerzen anzünden.

· Brennende Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen.
  Denken Sie an Kinder oder Tiere im Haus.

· Feuerzeuge und Zündhölzer vor Kindern niemals achtlos liegen lassen, sondern versperren.

· Weihnachtsbäume am besten kurz vor dem Fest besorgen.
  Bis zur Aufstellung kühl und in einem Wassergefäß lagern.

· Weihnachtsbäume nur in kipp- und standsicheren , mit Wasser gefüllten Vorrichtungen aufstellen.

· Fluchtwege ( Türen ) nicht durch Weihnachtsbäume versperren.

· Bei elektrischer Weihnachtsbaumbeleuchtung darauf achten, dass Sicherungen,
  Anschlüsse und Leitungen den Vorschriften entsprechen und keine Mängel aufweisen.

· Wunderkerzen nicht am Weihnachtsbaum verwenden.
  Beim Abbrand beobachten.
  Vor allem glühende Restkolben nicht mit brennbaren Gegenständen in Verbindung bringen.

· Löschmittel bereithalten: Eimer Wasser oder Feuerlöscher.

· Im Brandfall sofort die Feuerwehr alarmieren: Notruf 112