logo

Heizen / Wärmen:


Heizöfen bzw. Heizgeräte sind gerade in der kalten Jahreszeit
eine mögliche Gefahrenquelle aus der sich Brände entwickeln können.

Verhaltensregeln für Heizöfen ( Holz, Kohle, Öl ):

· Sicherheitsabstände zu brennbaren Gegenständen
  ( z.B. Vorhänge, Möbel, Verkleidungen, Zeitschriften )
  und Baumaterialien ( z.B. Holz )
  unbedingt einhalten.
· Fußböden vor Feststofföfen müssen nicht brennbar sein.
  Deshalb Vorgelege einbauen.
· Keine Textilien o.ä. zum Trocknen oder Anwärmen auf dem
  Ofen ablegen.
· Noch warme Ölöfen dürfen nicht wieder angezündet werden, da hierbei Explosionsgefahr besteht.
  Ofen vorher abkühlen lassen.
· Öl in den Brennstoffbehälter erst dann einfüllen, wenn der Ofen abgekühlt ist.
  Darauf achten, dass sich im Brennertopf nicht zu viel Öl befindet.
· Bei offenem Kamin auf herausfallende Funken oder abspritzende Glutteile, besonders von
  harzreichem Holz achten. Ein ausreichend tiefes Vorgelege und evtl. ein Glasschirm
  schützen vor einem Brand.
· Keine trockenen Nadelbaumäste oder Nadeln als Brandgut verwenden.
  Diese können explosionsartig verbrennen.
· Keine brennbaren Behältnisse vor der Schüröffnung des Ofens abstellen.
  Versehentlich herausfallende Glut kann eine Brand verursachen.
· Aschereste nur in nichtbrennbaren Behältern und außerhalb von Räumen aufbewahren.


Verhaltensregeln für elektrische Heizgeräte ( Heizlüfter, Heizdecken, Heizstrahler ):
· Nur CE- und VDE (GS-) bzw. TÜV- (GS-) geprüfte Geräte einsetzen.
· Vor Inbetriebnahme unbedingt die Bedienungsanleitung lesen.
· Erkannte Defekte sofort durch eine Elektrofachkraft reparieren lassen bzw. Gerät austauschen.
· Sicherheitsabstände zu brennbaren Gegenständen einhalten.  
  Hierzu zählen z.B. Vorhänge, Möbel, Verkleidungen, Tischdecken, Zeitungsablagen,
  Ablageplätze für Handtücher und Kleidung.
· Geräte standsicher auf eine feuerfeste Unterlage stellen bzw. montieren lassen.
· Lüftungsschlitze nicht abdecken. Luftansaugöffnungen ( z.B. bei Heizlüftern ) regelmäßig reinigen.
· Keine Textilien o.ä. zum Trocknen oder Anwärmen auf die Geräte legen.
· Heizdecken nur in ausgerolltem Zustand verwenden.
· Geräte nicht unbeaufsichtigt lassen.
· Möglichst Geräte mit Abschaltautomatik und Knickschutz am Zuleitungskabel verwenden.
· Sicherstellen, dass alle Geräte abgeschaltet sind, wenn der Raum bzw.
  die Wohnung verlassen wird.
  Auch wenn man nur kurz weggerufen wird ( Telefon, Haustüre ).


Bei einem Brand sofort die Feuerwehr alarmieren: Notruf 112